Chaosbay veröffentlichen neue Single What Is War

Bei all den Veränderungen und rasanten Entwicklungen, die sich im Hause CHAOSBAY in den letzten Monaten ereignet haben, knüpft die Berliner Progressive Metalcore Band in einer Hinsicht doch nahtlos an ein bereits bewährtes Prinzip an: Das neue Werk wird wieder ein Konzeptalbum. Inhaltlich und musikalisch zieht sich ein roter Faden durch die knapp 45-minütige Zusammenstellung der 12 Songs. Der Albumtitel deutet genau das an, was es ist: eine Reise in die Zukunft.

Interessant wird es auch durch gleich mehrere bekannte Gäste: Drei Songs des Albums kommen mit internationalen Features um die Ecke. Als erster davon erscheint morgen „What Is War“, mit Mirza Radonjica von der dänischen Band SIAMESE, denen sich CHAOSBAY sehr verbunden fühlen. Die beiden weiteren Kollaborationen lassen sich in den Songs „Home“ (mit Alexia Rodriguez von der US-Band EYES SET TO KILL) sowie „Passenger“ (mit Jake Oni von der kanadischen Band ONI) begutachten.

Im Gegensatz zu vielen meist düsteren, dystopischen Szenarien vieler Genre-Kollegen trauen sich CHAOSBAY an eine Art Anti-Apokalypse, die auf einer ideal verlaufenden weiteren Entwicklung der Menschheitsgeschichte fußt. Die Songs betrachten alles aus der Sicht eines Menschen, den es in das Jahr 2222 verschlägt. Er ist überrascht, wie viele heute noch unlösbar erscheinende Probleme mittlerweile überwunden sind. Eine rosarote Utopie oder vielleicht genau die mutige Vision, die wir als Gemeinschaft in Anbetracht der aktuell schwierigen Zeiten dringend benötigen, um konstruktiv nach vorne schauen zu können?

Texter Jan Listing führt die Idee aus: „Wir glauben an das Gute im Menschen. Das war der Ausgangspunkt dieser Geschichte. Weltuntergangsszenarien gibt es schon genügend. Außerdem sollte unsere Freude an Musik auch inhaltlich rüberkommen. Um psychisch gesund und handlungsfähig zu bleiben, braucht es den Glauben daran, dass auch schwierige Konflikte lösbar sein werden. Auf der rein technischen Seite hat die Menschheit in Form von genialen Erfindungen sich schon oft selbst übertroffen. Genau so fest glaube ich daran, dass wir es auch was unsere Werte betrifft schaffen werden, einen Paradigmenwechsel herbeizuführen, und damit ein neues Zeitalter einzuläuten, in dem ein friedliches Miteinander möglich sein wird.“

 Musikalisch betreten CHAOSBAY neue Sound-Welten und treiben dabei auch ihr unverkennbares Wechselspiel aus hemmungsloser Brutalität und unentrinnbarer Eingängigkeit auf die Spitze. In nahezu jedem Song steckt das Potenzial für einen epischen Stadionhit, der festivaltauglicher nicht sein könnte.

Die Band ergänzt: „Wir haben seit der letzten EP angefangen, auch Songs gemeinsam zu schreiben. Im neuen Album stecken definitiv noch mehr gemeinsame Visionen und die Power jedes einzelnen Mitglieds als vorher. Es hat uns selbst unglaublich viel Kraft im Schreibprozess gegeben zu wissen, dass die Message des Albums so positiv ist und danach schreit, mit der größtmöglichen Entfaltung an Energie in Songs gepackt zu werden. Wir sind definitiv als Team gewachsen, vor allem live, aber auch im Studio hat sich ein unglaublich schöner Workflow entwickelt, was man den Songs hoffentlich auch anhört.

Wir sind mehr als stolz, dieses Album endlich präsentieren zu können. Für eine ja eher noch kleine Band wie uns scheint es immer ein Ding der Unmöglichkeit zu sein, solch ein riesiges Projekt, inklusive Videos, Artwork und Promotion zu stemmen. Zum Glück haben wir mit unserem Label Circular Wave seit 2021 einen Partner an der Seite, mit dem wir den Traum umsetzen können – und freuen uns schon sehr darauf, diese Songs auch live zu performen.“